Die Schöpfung ist ja unterworfen der Vergänglichkeit – ohne ihren Willen, sondern durch den, der sie unterworfen hat -, doch auf Hoffnung;
denn auch die Schöpfung wird frei werden von der Knechtschaft der Vergänglichkeit zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.
Römer 8,20-21
Wozu sind wir geschaffen? Was ist der Sinn mit unserem Leben?
Diese Fragen beschäftigen täglich Hunderttausende Menschen. Paulus gibt in Römer 8,20-21 einen Hinweis auf Gottes Absicht mit unserem Leben. Wir sollen zur Freiheit kommen und Gottes Kinder werden – hier und jetzt, sodass wir ein Vorbild in unserer Umgebung sein können.