Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?   

Der HERR ist meines Lebens Kraft;  vor wem sollte mir grauen?

Psalm 27,1

Jeder Mensch kennt das Gefühl der Angst – vor bestimmten Situationen, Angst vor dem Chef oder Kollegen, Angst vor der Zukunft. Aber warum fürchtet man sich eigentlich? Man fühlt sich schwach oder einer Sache nicht gewachsen – sonst bräuchte man ja keine Angst haben.

Auch David, der Psalmist, fühlte sich sicher oft schwach. Doch er hatte einen starken Freund – Gott, seinen Herrn – an seiner Seite. ER war sein Licht und sein Heil, seine Kraft. Darum wusste er, dass er nichts und niemand zu fürchten hatte! Genauso können es auch wir haben!

Ist Gott auch deine Kraft im Leben? Ist ER für dich Licht und Heil?