Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
2. Timotheus 1,7

Gott gibt seinen Geist denen, die ihn darum bitten und die diesem gehorchen. Dieser Geist ist stärker als alles andere, eine Kraft die alles Böse besiegt – so wie Licht die Finsternis besiegt -, gleichzeitig ist dieser Geist gütig, vorsichtig und voller Liebe den anderen gegenüber sowie immer besonnen – er weiß immer einen Ausweg, eine Lösung, eine Hilfe.

Hast du diesen Geist? Oder hast du dich betrügen lassen und den Geist der Furcht – also Angst – angenommen? Es gibt einen Gegenspieler Gottes, der dir diesen Geist so gerne andrehen will! Falls du dich hast betrügen lassen: bitte Gott, dass er dir seinen guten, kräftigen, liebevollen und besonnenen Geist gibt und sende den Geist der Angst an seinen Eigentümer zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.